2020

Regionalflughafen Samedan reduziert Betriebszeiten

Regionalflughafen Samedan reduziert Betriebszeiten. Flugbetrieb für Rettungsflüge und Flüge zur öffentlichen Sicherheit weiterhin gewährleistet.

Die aktuell angespannte Wirtschaftslage und die Situation rund um das Coronavirus haben dazu geführt, dass die Flugverkehrsbewegungen in der Schweiz
markant abgenommen haben. Der Regionalflughafen Samedan hat in Folge die Betriebszeiten reduziert.

Neu gelten seit 21. März bis auf Weiteres folgende Betriebszeiten für den Flughafen Samedan: 09:00 - 12:00 Uhr und 14:00 - 17:00 Uhr. Die Reduktion der Betriebszeiten ist in Absprache mit dem Bundesamt für Zivilluftfahrt (BAZL), der Infrastrukturunternehmung Regionalflughafen Samedan (Infra RFS), der REGA, den lokalen Partnerbetrieben und der Zollbehörde erfolgt.

Die Geschäftsleitung der Betreiberfirma Engadin Airport AG EAS bedauert den Entscheid. «Der Flugbetrieb für Rettungsflüge und Flüge für die öffentliche Sicherheit erfolgt unabhängig von den reduzierten Betriebszeiten und ist somit weiterhin sichergestellt», versichert der Flughafenleiter der Engadin Airport AG, Corado Manzoni.

Kontakt Engadin Airport AG
Christian Gorfer
Communication
+41 81 851 08 55

christian.gorfer@engadin-airport.ch

öffentliche Mitwirkungsauflage Statuten ESTM AG

Die anlässlich der Präsidentenkonferenz vom 30. Januar 2020 eingesetzte Arbeitsgruppe bestehend aus Daniel Bosshard, Christian Brantschen, Andrea Gilli, Christian Jott Jenny (Vorsitz) und Christian Meuli hat sich am 25. Februar zum zweiten Mal getroffen und die Eingaben aus der Vernehmlassung bei den Gemeinden und den Leistungsträgern in Sachen Engadin St. Moritz Tourismus AG (ESTM AG) im Detail beurteilt.

Die Arbeitsgruppe hat die Erkenntnisse in einen überarbeiteten Entwurf für den Artikel 14 der Statuten der ESTM AG einfliessen lassen. Dieser fällt nun bedeutend kürzer aus und umfasst im Wesentlichen die folgenden Anpassungen:

  • Auf die Auflistung einzelner Kompetenzen für den Verwaltungsrat wird verzichtet. Die sogenannten Profile sollen in separaten Pflichtenheften geregelt werden.
  • Der Präsident des Verwaltungsrates soll durch die Generalversammlung gewählt werden.
  • Das bisher eingeschränkte Vorschlagsrecht soll neu umfassend gestaltet werden.

Der Statutenentwurf wurde zuhanden der öffentlichen Mitwirkungsauflage verabschiedet, welche bis zum 10. März 2020 dauert.

Eingaben können der Geschäftsstelle der Region Maloja, Quadratscha 1, 7503 Samedan oder via E-Mail an info@regio-maloja.ch eingereicht werden.

20200227 amtliche Anzeige

Weitere Informationen sind in den folgenden Dokumenten zu finden:

Medienmitteilung
Entwurf Änderung Art. 14 Statuten
Vernehmlassungsbericht
Stellungnahmen im Einzelnen

Anbindung Engadin Airport an das WEF

Gian_Peter_Niggli

Anlässlich der Februarsession hat FDP-Grossrat Gian Peter Niggli einen Auftrag betreffend Anbindung des Regionalflughafens "Engadin Airport" an das World Economic Forum (WEF) in Davos eingereicht.

Alle Details sind hier nachzulesen: Auftrag Niggli

Verwaltungsrat ESTM AG

Die anlässlich der Präsidentenkonferenz vom 30. Januar eigesetzte Arbeitsgruppe bestehend aus Daniel Bosshard, Christian Brantschen, Andrea Gilli, Christian Jott Jenny (Vorsitz) und Christian Meuli hat am 6. Februar getagt und sich mit den Fragestellungen rund um die zukünftige Besetzung des Verwaltungsrates der Engadin St. Moritz Tourismus AG befasst.

Weitere Informationen sind in den folgenden Dokumenten zu finden:

Medienmitteilung
Entwurf Änderung Art. 14 Statuten
Roadmap
Vorschlag Celerina und Zuoz