Delegiertenversammlung Gemeindeverband ÖV genehmigt Jahresrechnung

Delegiertenversammlung genehmigt Jahresrechnung ÖV

Die Delegierten der Verbandsgemeinden haben anlässlich der Versammlung vom 29. April 2021 die Jahresrechnung 2020 und den Geschäftsbericht genehmigt sowie den Bericht der Revisionsstelle zur Kenntnis genommen.

Für die Integration des ÖV Ticketing in den Ferienshop der Engadin St. Moritz Tourismus AG wurde ein Zusatzkredit von Fr. 67'620.00 gesprochen. Den jährlich wiederkehrenden Betriebskosten von ca. Fr. 13'500.00 haben die Delegierten ebenfalls zugestimmt.

Frau Ingeborg Fehlbaum und Herr Rudolf von Gunten sind als Mitglieder in die GPK gewählt worden.

Die Vorsitzende informierte zudem über den Stand der strategischen Angebotsentwicklung im öffentlichen Verkehr im Oberengadin.

Delegiertenversammlung Gemeindeverband ÖV

Die nächste Delegiertenversammlung des Gemeindeverbandes für den öffentlichen Verkehr im Oberengadin findet am Donnerstag, den 29. April 2021 um 9:00 Uhr in der Sela Arabella im Kongresszentrum Rondo in Pontresina statt.

Traktandenliste

Fahrplan 2022/23

Fahrplan 2022/2023 Fahrplanregion 9

Für die Bestellung der Angebote des regionalen Personenverkehrs sieht das Bundesamt für Verkehr zweijährige Bestellungen vor. Das laufende Fahrplanverfahren gilt daher sowohl für das Fahrplanjahr 2022 (11. Dezember 2022 – 09. Dezember 2023) als auch für das Fahrplanjahr 2023 (10. Dezember 2023 – 14. Dezember 2024).

Damit die gewünschten Änderungen mit den Transportunternehmungen sowie dem Bestellverfahren zwischen Bund, Kanton und Gemeindeverband öffentlicher Verkehr Oberengadin abgestimmt werden können, sind Anregungen und Begehren für die Fahrplanregion 9, das heisst Engadin, Val Müstair und Bergell, dem regionalen Fahrplanpräsidenten Emil Müller, Saslatsch 107, 7542 Susch, oder dem Gemeindeverband öffentlicher Verkehr Oberengadin, Chesa Ruppanner, 7503 Samedan bis am 5. März 2021 einzureichen.

Formulare für Vorschläge/Anregungen zum Fahrplan 2022/2023 können beim Gemeindeverband öffentlicher Verkehr Oberengadin, Chesa Ruppanner, 7503 Samedan, Tel. 081 851 10 39, E-Mail: info@regio-maloja.ch bestellt oder hier heruntergeladen werden —> Antragsformular 2022

Link zur gesamten Mitteilung

Einsatz von zusätzlichen Beiwagen über die Festtage

Aufgrund der aktuellen Situation erwarten wir dieses Jahr während den Festtagen eine höhere Nachfrage im öffentlichen Verkehr. Der Gemeindeverband öffentlicher Verkehr Oberengadin möchte in Kooperation mit dem Amt für Energie und Verkehr des Kantons Graubünden vermeiden, dass bei grossem Fahrgastaufkommen überfüllte Busse zirkulieren. Ab Samstag, 26. Dezember 2020 bis und mit Sonntag, 3. Januar 2021 werden während den touristischen Hauptverkehrszeiten die Linie 1 und 2 auf der Strecke Pontresina – Celerina – St. Moritz Dorf – St. Moritz Talstation Signalbahn, durch einen «Ski Express» entlastet.
Link zur Medienmitteilung

Neue CEO für Engadin St. Moritz Tourismus

Die Engadin St. Moritz Tourismus AG verstärkt die Geschäftsleitung und besetzt den CEO-Posten per 1. Februar 2021 mit Tina Boetsch. Die 44-Jährige war zuletzt bei Lindt & Sprüngli als Head of Business Development & Chocolate Competence Center in Kilchberg tätig.

Medienmitteilung

TB_klein

Start Wintersaisonfahrplan

Ab Samstag, 28. November, starten der Engadin Bus sowie der Ortsbus St. Moritz mit dem Wintersaisonfahrplan. Ebenfalls wird das Nachtbusangebot von Engadin Bus aufgrund der Covid 19-Massnahmen bis auf Weiteres reduziert. Link zur Medienmitteilung

Informationsveranstaltung abgesagt

Wegen der aktuellen Situation mit der SARS-Cov2-Pandemie muss die auf dem Mittwoch, 2. Dezember 2020 angekündigte öffentliche Informationsveranstaltung der Infrastrukturgesellschaft Regionalflughafen leider abgesagt werden.

Pasted Graphic 2

Die Verwaltungskommission wird anlässlich der nächsten Sitzung darüber befinden, in welcher Form die Öffentlichkeit über den aktuellen Stand und die nächsten Schritte informiert werden kann.



a. o. GV ESTM AG genehmigt alle Traktanden

Die ausserodentliche Generalversammlung vom 5. November 2020 hat alle Traktanden genehmigt. Die Aktionäre stehen geschlossen hinter dem eingeleiteten Prozess und dem „Zielbild 2023“.

Weiter wählten die Aktionäre Martin Berthod als Vertreter von St. Moritz neu in den Verwaltungsrat.

Medienmitteilung
Bericht an das Aktionariat


Der erweiterte Verwaltungsrat

20201105 VR klein

vlnr: Fredy Gmür, Martin Berthod, Kurt Bobst und Claudio Dietrich